Kunsthaus Koldenhof - Künstler der Galerie
Kunsthaus Koldedenhof - Feldberger Seenlandschaft
https://www.kunsthaus-koldenhof.de:8443/logout.php

Lesungen 2022


Sonntag, 29.Mai um 17:00, Katja Lange-Müller liest neue Texte

Katja Lange-Müller, geboren 13. Februar 1951 in Berlin-Lichtenberg, machte eine Lehre als Schriftsetzerin und arbeitete anschließend als Bildredakteurin bei der Berliner Zeitung. Ab 1979 studierte sie am Literaturinstitut „Johannes R. Becher“ in Leipzig. 1982 folgten ein einjähriger Studienaufenthalt in der Mongolei und Arbeit in der „Teppichfabrik Wilhelm Pieck“ in Ulan-Bator. Nach der Rückkehr in die DDR war sie 1983 Lektorin im Altberliner Verlag. 1984 reiste sie aus der DDR nach West-Berlin aus. Sie lebt bis heute in Berlin und in der Schweiz.

Sonntag, 26.Juni um 17:00, Bela Chekurishvili liest aus ihrem Lyrikband "Das Kettenkarussel"

Bela Chekurisvhvili, *1974 in Gurjaani (Georgien), hat georgische Sprache und Literatur an der Universität Tbilisi studiert. Sie arbeitet als Kulturjournalistin und ist Doktorandin für Komparatistik an der Universität Tbilisi, zurzeit studiert sie an der Universität Bonn.
Fünf Gedichtbände und ein Band Kurzgeschichten in georgischer Sprache.
Das Kettenkarussell (2021) ist nach Wir, die Apfelbäume (2016) und Barfuß (2018) ihr dritter ins Deutsche übersetzter Gedichtband. Diese drei Bände sind im Verlag Wunderhorn erschienen und wurden von Norbert Hummelt aus dem Georgischen ins Deutsche übertragen und nachgedichtet.

Weiteres finden Sie auf dem Literaturport www.literaturport.de/wab/Bela.Chekurishvili/

 

Sonntag, 31.Juli um 17:00, Thomas Mulitzer liest aus seinem Roman "Pop ist tot"

Thomas Mulitzer, geboren 1988, aufgewachsen in Goldegg im Pongau, lebt und arbeitet in Salzburg. Macht Musik, unter anderem als Singer-Songwriter und in der Mundart-Punkband Glue Crew. Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften und Anthologien. 2017 erschien sein Romandebüt "Tau" bei Kremayr & Scheriau.

Sonntag, 28.August um 17:00, Regina Jarisch liest Lyrik

- April 1956 in Bernburg geboren und in Magdeburg aufgewachsen,  Abitur 1974;
- 1976-1979 Studium in Weimar, Abschluss Dipl.-Volkswirt 1979, 1999 Zusatzstudium an der Bad Harzburg Akademie mit dem Abschluss als Personalreferentin
- lebt seit 1980 in Weimar, arbeitete in den 80er Jahren im Kulturbereich und 1990 bis 2018  als Personalleiterin in einem Ingenieurbüro
- 1986-1988 Zirkel schreibender Arbeiter in Weimar (Leitung Dr. Hannes Bosse),
- 2005- 2019 Schreibwerkstatt Weimar (Leitung Dr. Ulrike Müller),
- Besuch von Schreibwerkstätten bei Franziska Brünner, Nancy Hünger und Bärbel Klässner
- ab 2013 Online-Kurs und punktuelle Beratungen bei Michaela Didyk, Unternehmen-Lyrik, München
- 2018/20219 Unterstützung vom Lyriker Wulf Kirsten, Peter-Huchel-Preisträger und Ehrenbürger von Weimar
Eigene Veröffentlichungen:
2008: Der weite Himmel. Gedichte, Künstlerbuch mit Sabine Neumann (Grafiken)
2015: lauter leben. Gedichte. ATHENA Verlag Oberhausen
2020: herzflug. Gedichte mit Grafiken von Jost Heyder. Leipziger Literaturverlag

Sowie Beteiligungen an verschiedenen Anthologien

2016, 2020 und 2021 Preisträgerin beim 20. Erfurter Federlesen
2020    Lyrischer Lorbeer in Bronze
2021    3. Platz beim Lyrikwettbewerb beim Literaturpodium

Weitere Informationen:  www.regina-jarisch.de

Sonntag, 25.September um 17:00 Ulrich Hammer liest aus seinem Roman "Grundloses Moor"

Der Autor Ulrich Hammer, dessen Alter Ego bereits mehrfach in der erfolgreichen Ostseekrimi-Reihe »Mörderisches Schwerin« auftritt, arbeitete selbst viele Jahre als Rechtsmediziner. Spannend, realistisch und bildhaft verwebt er seine beruflichen Erfahrungen in  spannungsreichen Kriminalfällen.

 


Adresse

Kunsthaus Koldenhof
Lindenallee 27 OT Koldenhof
17258 Feldberger Seenlandschaft

Öffnungszeiten

30.April - 02.Oktober
Donnerstag - Sonntag
11:00 - 17:00

 

Kontakt

Tel.: 039820 337980
Fax: 039820 337981
Email: info@kunsthaus-koldenhof.de

Newsletter